Slogan: Einfach, Flexibel, Sinnvoll

Tipps für Eltern

Kinder lernen von Beginn ihres Lebens an

Frühzeitige und nachhaltige Begleitung, die die Lernbegeisterung der Kinder aufgreift und unterstützt, ist maßgeblich für ihren späteren Bildungsweg und beruflichen Erfolg.
Die erste Förderung geschieht durch Sie, liebe Eltern!
Später wird die Förderung im Kindergarten und in der Schule fortgesetzt. Die Bildungsarbeit von Kindergarten und Grundschule ist eng miteinander verbunden.

Zusammenarbeit von Kindergarten und Schule

Durch gegenseitige Hospitationen und Treffen wird die Zusammenarbeit zwischen Kindergarten und Schule zum Wohl Ihres Kindes verstärkt.
Sie helfen uns, indem Sie uns bei der Anmeldung Ihres Kindes in der Grundschule eine Einverständniserklärung geben, damit Kindergarten und Schule sich zum Vorteil Ihres Kindes austauschen können. Außerdem wünschen wir uns, dass Sie uns Einblick in das Kindergartenportfolio gewähren.

Die deutsche Sprache lernen

Sprechen Sie mit Ihrem Kind die Sprache, die Sie am besten können. Je besser und leichter Ihr Kind die Muttersprache beherrscht, desto leichter lernt es auch eine fremde Sprache. Regen Sie Ihr Kind an, auch die deutsche Sprache zu sprechen und lernen Sie selbst auch die deutsche Sprache.
Der Kindergarten unterstützt Ihr Kind beim Lernen der deutschen Sprache. Dies geschieht außerdem durch besondere Sprachkurse.

Ihr Kind braucht Sie und Ihre Zeit

Nehmen Sie sich Zeit für gemeinsame Gespräche, Spiele und das Vorlesen, halten Sie regelmäßige Zeiten ein (gemeinsames Essen, geregelte Schlafzeiten) und pflegen Sie Rituale (z.B. Spielnachmittag, Familienfeiern). Für die gesunde Entwicklung Ihres Kindes ist eine abwechslungsreiche Ernährung wichtig.
Nehmen Sie die Vorsorgeuntersuchungen bei Ihrem Kinderarzt regelmäßig wahr, sowie die empfohlenen Schutzimpfungen.

Lassen Sie sich beraten und bei Problemen helfen. Ihr Kind braucht Bewegung, möglichst im Freien. Es soll auch mal toben. Gehen Sie so oft wie möglich zu Fuß mit Ihrem Kind und lassen es selbst auch viel laufen. Wecken sie Interesse und Neugier für die Welt.

Wie können Sie Ihr Kind unterstützen?

Singen und spielen Sie mit ihrem Kind, schauen Sie sich gemeinsam Bilderbücher und andere Kinderbücher an, lesen Sie vor und lassen Ihr Kind über den Inhalt erzählen.

Ihr Kind sollte höchstens eine Kindersendung am Tag anschauen dürfen, aber nie allein, sondern mit Ihnen. Sprechen Sie mit ihrem Kind über die Sendung!

Schicken Sie Ihr Kind regelmäßig in den Kindergarten. Der Kindergarten ist der erste Ort, wo Ihr Kind außerhalb der Familie erste Erfahrungen im Umgang mit anderen Kindern und Erwachsenen macht. Hier werden weitere Grundlagen für das zukünftige Lernen gelegt.

Die Förderung Ihres Kindes kann nur erfolgreich sein, wenn Sie die Ziele, Inhalte und Methoden der Arbeit im Kindergarten, und später in der Schule, kennen und Ihren Beitrag im gegenseitigen Austausch mit den ErzieherInnen bzw. LehrerInnen einbringen.


Eigene Templates sind besser - REDAXO